google2aa6ffac7e593ce8.html


Lernen sichtbar machen

 

Ob Lernprozesse in der Schule gelingen, kommt in erster Linie auf die Lehrkräfte an. Das hat Prof. Dr. John Hattie in seiner groß angelegten Bildungsstudie herausgefunden.
Die Lehrer benötigten ein erweitertes Rollenverständnis ihres Berufs. Wichtig sei, dass sie von den Schülern ein Feedback einfordern, ihren Lernerfolg evaluieren und lernen so "sichtbar" machen.  Die Basis des Lernens sei, dass man etwas nicht weiß. "Warum sollte man etwas lernen, was man schon weiß? Lehrer müssen mit den Fehlern arbeiten – und je besser sie darin sind zu verstehen, warum Schüler Fehler machen, desto eher können sie diese Fehler beseitigen."
"Ein gutes Lehrer-Schüler-Verhältnis ist wichtig, man braucht ein vertrauensvolles Umfeld, das Fehler erlaubt", so Hattie. "Ein Schüler braucht viel Vertrauen, um zu sagen: 'Ich weiß es nicht.'" Es könne sein, dass er von anderen Schülern ausgelacht werde. Daher sei die Beziehungsebene zwischen Lehrer und Schüler sowie den Schülern untereinander so wichtig. "Aus Fehlern lernen - das ist die Essenz, wie wir unsere Leistung steigern können." 
Für seine Studie hat der neuseeländische Bildungsforscher Befunde aus mehr als 800 Meta-Analysen gebündelt und gewichtet. Die gebündelten Analyen basieren auf mehr als 50.000 englischsprachigen Einzelstudien mit empirischen Daten zu 250 Millionen Schülern. Daraus hat der Bildungsforscher 138 Faktoren extrahiert, die in unterschiedlichem Maß Einfluss auf schulische Lernleistungen haben. Einige wirken positiv, andere negativ oder haben gar keine Wirkung.
Sehr wirksam sind:
  • Lehrertraining ( Fortbildungen/ sich neue Impulse geben)
  • Mikro-Teaching ( Einzelgespäche mit Lernenden)
  • Klarheit der Lehrkraft ( Sprache/ Ausdruck/Rolle/ Regiseur der Unterichtseinheit/ Methodenanwendung und -auswahl)
  • Reziprokes Lehren (wechselseitiges Lehren und Lernen
  • Feedback ( Lernende dem Lehrenden und umgekehrt )
  • Wiederholendes Lesen
Nur geringen Einfluss haben folgende Faktoren:
  • Hausaufgaben
  • Inklusive Schule
  • Finanzielle Ausstattung
  • Klassengröße
  • Fachkompetenz der Lehrer
  • Jahrgangsübergreifender Unterricht
  • Offener Unterricht
Nach Hatties Erkenntnissen schaden sogar:
  • Sitzenbleiben
  • Schulwechsel
3916 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden